ehrlich – fair – authentisch

Verbände schließen sich zusammen

Zusammenschluss von BAP und iGZ zum Verband der Personaldienstleister GVP

Die Fusion zweier Größen: Der Bundesverband der Zeitarbeitsfirmen (BAP) und der Verband für Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) haben sich zum ersten Dezember 23 zusammengeschlossen und bilden nun gemeinsam den Verband der Personaldienstleister (GVP). Mit über 5.600 Betrieben, darunter auch rubicon, zählt der GVP zu den großen und einflussreichen Arbeitgeberverbänden in Deutschland.

Eine starke Stimme für die Branche: Der GVP deckt nun sämtliche Bereiche rund um das Thema Personal ab, sei es Zeitarbeit, Vermittlung, Beratung oder Entwicklung. Der Geschäftsführer Christian Baumann ist stolz auf die neue Super-Vereinigung und ihren Einfluss.

Trendsetter für moderne Arbeitsplätze: Die Personaldienstleister sind von großer Bedeutung, um die Arbeitswelt flexibel und zukunftssicher zu gestalten.

Der GVP hat sich zum Ziel gesetzt, seine Mitglieder und die Branche durch Qualität und Wertebewusstsein zu stärken, so Baumann.

Doppelte Power in Berlin und Münster: Sebastian Lazay übernimmt als Vizevorsitzender die Leitung des GVP, während Florian Swyter als neuer Geschäftsführer des Hauptbüros fungiert und von Dr. Martin Dreyer unterstützt wird. Die bisherigen Büros des BAP und iGZ in Münster und Berlin bleiben als Standorte des GVP weiterhin bestehen.